Orgelrestaurierung

Orgelrestaurierung "Hesse Orgel"

Orgelgehäuse "Hesse Orgel" Salomonsborn

Orgelgehäuse "Hesse Orgel" Salomonsborn

Die St. Dionysius- Kirche zu Salomonsborn verfügt über eine Hesse- Orgel, die im Jahre 1764 eingebaut wurde. Die Orgel stammt aus den Händen des Firmengründers Johann Michael Hesse (1734-1810). Mithin stellt sie das Erstlingswerk der Orgelbauerdynastie aus Dachwig dar. Er baute 12 Instrumente, von denen nur noch sechs existieren.
Die Orgel wurde 1995 ausgebaut und eingelagert.
Der Förderverein bemüht sich nach Kräften, die Restaurierung der kulturhistorisch wertvollen Hesse-Orgel voranzubringen.


Die Restaurierung der denkmalgeschützten Hesse Orgel in Salomonsborn geht weiter voran. In der Kirche werden Orgelbau- und Tischlerarbeiten im Rahmen der geplanten Bauabschnitte durchgeführt. Über den weiteren Verlauf der Arbeiten werden wir weiter informieren.

Orgelplatz- Dielung entfernt

Bisherige Arbeiten im Bereich der Orgel:

- Schaffung von Baufreiheit durch Mitglieder des Fördervereins

- Abbau des provisorisch aufgestellten Orgelgehäuses, Aufmaß für den Standplatz der Orgel durch den Orgelbauer

- Entfernung der Dielung im Bereich der Orgel und vorläufiger Abbau der Treppe zum Turm durch die Tischlerei

Dazu sind die Orgelpfeifen beim Orgelbauer in der Werkstatt. Die Pfeifen werden dort aufgearbeitet und gestimmt.

Die nächsten Arbeiten sind Anfertigung und Einbau der Windkanäle durch den Orgelbauer. Danach erfolgt das Verschließen des Fußbodens mit teilweiser Erneuerung der Dielung. Dann ist der Einbau des Orgelgebläses und des Balges geplant.